Termine des HFW-Fördervereins

Informieren Sie sich über bevostehende Veranstaltungen des HFW-Fördervereins

2019

Donnerstag

19. Sept.

Gemeinwohl-Ökonomie


Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) setzt sich als zivilgesellschaftliche Bewegung für eine gerechte und nachhaltige Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung ein, die den Menschen in seinen zahlreichen Verbindungen dient. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens. Die Vertreter dieser Bewegung streben ein Wirtschaftssystem an, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist. Ist das eher ein Wunschtraum in unserer vom harten Wettbewerb geprägten Wirtschaft? Wir haben zwei Referenten gewinnen können, die uns die GWÖ theoretisch und praktisch vorstellen werden.

Datum: Donnerstag, 19. September 2019, 19.00 Uhr
Referenten: Thomas Schanz (GWÖ-Berater) und Gregor Matter (GWÖ-Unternehmer)
Ort: Haus der Wirtschaft, Herrenacker 15, Schaffhausen

Weitere Informationen sowie die Einladung folgen rechtzeitig.
 

2019

Mittwoch

13. Nov.

Wirtschaftsmacht China


Zusammen mit vier weiteren Höheren Fachschulen (Aarau, Baden, Basel und Zug) gehört die HFW Schaffhausen zur Qualitätsallianz HFWpremium.ch. Jedes Jahr veranstalten wir einen Anlass, zu dem die Studenten, Dozenten und die Mitglieder der Alumni-Vereinigungen aller Schulen eingeladen sind. Dieses Jahr steht China auf dem Programm. Dafür haben wir zwei ausgewiesene China-Kenner gewinnen können: Marco Rhyner, CEO der Generis AG, hat mehrere Jahre in China gelebt und leitet unter anderem Projekte zur Ansiedelung von Unternehmen in China; er beleuchtet China als Wirtschaftsmacht. Seine chinesische Frau Yang Lin gibt uns einen Einblick in das chinesische Schulsystem.

Datum: Mittwoch, 13. November 2019, 17.30 Uhr
Ort: Fachhochschule Nordwestschweiz, Von Rollstrasse 10, 4600 Olten
Referenten: Marco Rhyner, CEO der Generis AG, und seine Frau Yang Lin

Weitere Informationen sowie die Einladung folgen rechtzeitig.
 

2020

Donnerstag

23. Januar

Besichtigung des neuen IWC-Manufakturzentrums


«An unserem neuen Standort kombinieren wir jahrhundertealte Uhrmacherexpertise mit hochmodernen Produktionsmethoden und innovativen Technologien», sagt Christoph Grainger-Herr», der CEO der IWC. «Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unsere mechanischen Uhren auf lange Sicht ihre hohe Qualität und die in Schaffhausen angefertigten Produkte auf dem internationalen Markt einen Wettbewerbsvorteil behalten.» Lassen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, diese Vorzeige-Manufaktur zu besichtigen!

Datum: Donnerstag, 23. Januar 2020, 14.00 bis 16.00 Uhr, anschliessend Apéro
Ort: neues IWC-Manufakturzentrum, Mühlentalstrasse 380, Schaffhausen

Die Einladung folgt rechtzeitig.